Distributivgesetz

Distributivgesetz klingt im ersten Moment ein wenig abschreckend, dabei verbirgt sich dahinter ein einfaches mathematisches Gesetz, das man auch als Verteilungsgesetz kennt. Im Grunde geht es um das Ausmultiplizieren von Klammern.
Und das werden wir uns nun etwas genauer anschauen. Am besten schauen wir uns mal eine ganz gewöhnliche Aufgabe an.

5 * (7 + 4)

Ist das Gleiche, als wenn wir diese Aufgabe wie folgt schreiben würde:

5 * 7 + 5 * 4

Der Faktor steht vor der Klammer und muss mit jedem Summanden in der Klammer multipliziert werden. Dabei bilden die beiden Summanden die Summe. Natürlich gilt das auch bei einer Differenz innerhalb der Klammer.

5 * (7 – 4)

Jetzt gibt es immer wieder Aufgaben, da sind zwei Klammern vorhanden und müssen ausgerechnet werden.

(3 + 5) * (7 + 9)

Hier gilt, jeder Summand der einen Klammer, muss mit jedem Summanden der anderen Klammer multipliziert werden.

3 * 7 + 3 * 9 + 5 * 7 + 5 * 9

Und beim ausrechnen immer an Punkt vor Strich denken.

3 * 7 + 3 * 9 + 5 * 7 + 5 * 9 = 21 + 27 + 35 + 45 = 128

Es kann einige Vorteile beim Rechnen bringen, die Klammern zur Hilfe zu nehmen, damit die Aufgabe leichter zu lösen ist. Ein Beispiel:

7 * 39 = 7 * (30 + 9) = 210 + 63 = 273

Impressum | 2014 © Wissen Lernen - Webpixelpromoter.com