Bruchrechnen – Mathematik Teil 2 Subtraktion

Im ersten Artikel Bruchrechnen – Mathematik Teil 1 Addition haben wir schon gelernt, was Brüche sind und wie man sie addiert. In diesem Artikel geht es um die Subtraktion von Brüchen.

Subtraktion von Brüchen

Die Subtraktion unterscheidet sich von der Art, wie man an eine Bruchrechnung heran geht überhaupt nicht. Bis auf die Tatsache, das wir etwas subtrahieren und nicht addieren.

Echte gleichnamige Brüche
Fangen wir direkt mit echten Brüchen an.

In dieser Konstellation müssen wir uns nur um den Zähler kümmern und so ziehen wir im ersten Bruch ein sechstel von drei sechstel ab, wo dann zwei sechstel über bleibt.

Echte ungleichnamige Brüche
Wie wir aus dem anderen Artikel her schon wissen, müssen wir die Brüche wieder zunächst gleichnamig machen, damit wir sie berechnen können.

Unechte Brüche
Mit den unechten Brüchen verhält es sich genau wie mit den vorherigen Brüchen, bei gleichnamigen Brüchen werden nur die Zähler voneinander subtrahiert, bei ungleichnamigen erst wieder umwandeln, dann wie mit den gleichnamigen verfahren.

Gemischte Brüche
So, jetzt sind wir auch schon wieder bei den gemischten Brüchen.

Es gibt jetzt zwei Möglichkeiten diese Aufgaben zu lösen, entweder wir machen einen unechten Bruch, sodass folgendes dort steht:

Die andere Methode wäre, zuerst die ganzen Zahlen zu subtrahieren, dann die Brüche, und die Differenz dann noch von der ganzen Zahl abziehen. Hört sich jetzt kompliziert an, ist es aber nicht. Aber wer sich sicher sein will und es unkomplizierter möchte, der sollte die erste Methode bevorzugen.

weiter zum Thema: Addition von Brüchen

Impressum | 2014 © Wissen Lernen - Webpixelpromoter.com